Unternehmen

Die PREIG AG entwickelt zukunftsstarke Immobilienprojekte für den eigenen Bestand in ganz Deutschland.

Die PREIG AG (Plutos Real Estate Investment Group AG) ist ein Zusammenschluss der Aktivitäten der Plutos Group mit ihren Tochterunternehmen der CREO Group. Damit bündeln wir die über zehnjährige Entwickler- und Asset-Management-Kompetenz unserer unterschiedlichen Unternehmen und Beteiligungen künftig in einer Gesellschaft. Unsere Experten verfügen sowohl über langjährige Erfahrungen im Gewerbeimmobiliensegment als auch in der wohnwirtschaftlichen Projektentwicklung, Revitalisierung von Altbauwohnungen sowie im Modulbau.

Als PREIG AG stehen wir vor allem für zukunftsweisende Büro- und sonstige Gewerbeimmobilienprojekte in ganz Deutschland. Dabei fokussieren wir uns auch auf Investments jenseits der Metropolstandorte. Wir realisieren sowohl Neubauprojekte als auch Bestandsrevitalisierungen, um in den deutschen Wachstums- und Regionalzentren erschwingliche, aber gleichzeitig hochmoderne Arbeitswelten zu schaffen. Schließlich sind wir davon überzeugt, dass New Work als Megatrend nicht allein die Großstädte prägen wird.

Dank unserer umfassenden Expertise befassen sich unsere Immobilienexperten auch mit komplexen Immobilien, unter anderem mit Instandhaltungsstau, schwieriger Datenlage oder rechtlichen- und/oder steuerlichen Problematiken. Mit unserem Ansatz positionieren wir diese Immobilien im Rahmen einer Value-add-Strategie neu und halten sie anschließend langfristig im Bestand.

Zu unseren starken Partnern gehören unter anderem Family Offices, Versorgungswerke und institutionelle Investoren. Diesen ermöglichen wir in Form von vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten maßgeschneiderte Marktzugänge in den wichtigsten „Hidden-Champions-Regionen“ Deutschlands. Zudem verfügen wir durch unser Netzwerk über ausreichend Kapitalkraft, auch großvolumige Investments durchzuführen. Auf diese Weise realisieren wir – gemeinsam mit unseren Partnern – eine konstante, überdurchschnittliche Wertentwicklung und schaffen die Grundlage für einen langfristig stabilen Cashflow.

710 Mio. €

realisiertes Transaktionsvolumen

650 Mio. €

Assets under Management

100+

Gesamtanzahl an abgeschlossenen und Projekten under Management

275.000 m²

BGF realisierte Projekte

235.000 m²

BGF Assets under Management

40+

Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe

2011

Gründung der Plutos Group

2013

Gründung der FORTIS Wohnwert als Tochterunternehmen der Plutos Group

2017

Gründung der FORTIS Group als Tochterunternehmen der Plutos Group

2017

Gründung der CREO Group als Tochterunternehmen der Plutos Group

2019

Wandlung der FORTIS Group in FORTIS Aktiengesellschaft

2019

Gründung der Lenzwerk Development als Tochterunternehmen der Plutos Group

2021

Gründung der PREIG Aktiengesellschaft und Zusammenschluss der Unternehmungen der Plutos Group und der CREO Group unter einer Dachorganisation

  • Potenzialanalyse der Immobilie und des Standorts

    Sei es in den Metropolregionen oder ausgewählten Wachstumsstädten: Wir identifizieren Gewerbeimmobilien mit ungenutzten Stärken beziehungsweise Teilleerständen. Es handelt sich dabei um Objekte, die sich potenziell für die institutionellen Immobilienmärkte eignen, im Status quo aber zu risikoreich für klassische Investorenprofile sind.

  • Maßgeschneidertes Finanzierungskonzept mit Kooperationspartnern

    Wir vermitteln individuelle Immobilienfinanzierungen für unsere Projekte. Dadurch ermöglichen wir Family Offices und institutionellen Investoren wie Sparkassen oder Versorgungswerken den frühzeitigen Zugang zu vielversprechenden Projektentwicklungen und weit überdurchschnittliche Renditechancen.

  • Eröffnung eines Datenraums und Durchführung der Due-Diligence-Prüfung

    Mit der Expertise aus über 700 Mio. € realisiertem Transaktionsvolumen haben wir einen DD-Prozess entwickelt, der alle Risiken, Schwächen, Chancen und Stärken eines Projekts lückenlos transparent macht. Ein Großteil des Prozess wird hierbei durch inhouse-Spezialisten durchgeführt, bei komplexeren Sachverhalten (z.B. steuerliche Besonderheiten, komplexe Strukturen in share-deals, Beurteilung der Bausubstanz), greifen wir auf unser Netzwerk von externen Beratern zurück.

    Der Prozess ist weitestgehend digitalisiert und liefert im Ergebnis einen Datenpool, der auch nach dem DD-Prozess weiter gepflegt und genutzt wird. Wir haben allerdings auch erkannt, dass der Digitalisierung in der DD-Phase Grenzen gesetzt sind, und intensive Vor-Ort Prüfungen auch im digitalen Zeitalter unumgänglich sind.

  • Repositionierung: Entwicklung eines neuen Nutzungskonzepts und Planungsrechtschaffung

    Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse entwickeln wir ein individuelles Nutzungs- und Nachvermietungskonzept für jede Immobilie, das auch zeitgemäße Flächentypen wie beispielsweise Coworking-Spaces beinhaltet. Außerdem positionieren wir Objekte mit einem umfangreichen Marketingkonzept neu und legen so den Grundstein zur Wertsteigerung.

  • Asset-Management: Maßnahmen zur Wert- und Ertragssteigerung der Immobilie

    Wir werten die von uns gemanagten Flächen durch gezielte Asset-Management-Maßnahmen auf und erreichen kontinuierliche Wertsteigerungen sowie eine höhere Flächenqualität für unsere Mieter. Auf diese Weise erschaffen wir ein attraktives und performancestarkes Anlageprodukt für institutionelle Investoren.

Peyvand Jafari, Dipl.-Kfm.

Peyvand Jafari ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der PREIG AG (Plutos Real Estate Investment Group AG) und verantwortet die strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe.

Zuvor hatte er mit seiner Plutos Group unter anderem die FORTIS AG sowie die CREO Group gegründet und mit diesen Gesellschaften zahlreiche Projektentwicklungen im Wohn- und Gewerbesegment federführend begleitet.

Zudem hat er als Business Angel bereits mehrere Start-ups erfolgreich begleitet. Mit diesem geballten Know-how verfolgt Jafari das Ziel, visionäre Geschäftsmodelle umzusetzen und somit die Zukunft der Immobilienbranche aktiv mitzugestalten.

Dr. Jobst-Friedrich von Unger, Rechtsanwalt

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Bastian Geistler, Wirtschaftsingenieur

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates

Matthias Lautenschläger, Kaufmann

Mitglied des Aufsichtsrates